Designers > Moneo Brock

Moneo Brock

Nach ihrem Staatsexamen in Architektur in Spanien hat Belén Moneo den Bachelor of Arts cum laude an der Harvard University (1988) und den Master in Architektur an der Columbia GSAPP (1991) absolviert.

Belén Moneo ist seit 1993 als Architektin tätig, dem Jahr, in dem sie und Jeff Brock in New York das Moneo Brock Studio (MBS) gründeten.

Die Arbeit dieser Firma zeichnet sich durch die Intensität der Fokussierung aus, die vom Design geboten wird, sei es nun in der Architektur, dem Innendesign oder dem Industriedesign. En 2002 eröffnete MBS ein Büro in Madrid und hat kürzlich das Museum Fundación Telefónica abgeschlossen. Weitere bemerkenswerte Projekte sind der “Stahlwald” genannte Glaspavillon in Cuenca, das Thermalbad in Panticosa und die Tankstelle in San Agustín de Guadalix.

Moneo und Brock haben zahlreiche Vorträge über ihre Arbeit in Europa, den USA, China, der Türkei, Guatemala, Panama und Peru gehalten. Ihre Tätigkeit fand über Fachzeitschriften wie zum Beispiel Domus, Tectonica, Casa Bella, Interior Design, On design, AIT sowie Bücher von Taschen, Loft Publications, Rockport Press, Ryland Peters und Small and Abrams und anderen Verbreitung.

Ihre Arbeiten wurden auf Ausstellungen wie zum Beispiel “Una Ciudad Llamada España” (Moskau, Athen, Istanbul 2011) oder “Innovación Abierta” (Panama-Stadt 2011) präsentiert, wobei das Northwest Corner Building und das Thermal Spa mit Preisen ausgezeichnet wurden.

Parallel zu ihren eigenen Projekten hat Belén Moneo bei Architekturprojekten mit Rafael Moneo zusammengearbeitet, darunter das Museum für moderne Kunst und Architektur (Stockholm), das Gebäude der Cranbrook Kunstakademie oder die Residenz der spanischen Botschaft in Washington DC.

Im Jahr 2010 hat MBS als Planer in Zusammenarbeit mit Rafael Moneo das Northwest Corner Building (Columbia University) abgeschlossen.

Belén hat stets ihre Facette als Architektin mit ihrer Leidenschaft für Design verbunden. Seit Beginn ihrer beruflichen Laufbahn hat sie sich mit der Gründung ihres eigenen Studios der Erforschung der Formen von alltäglichen Gegenständen aus den unterschiedlichsten Sichtweisen gewidmet -Geometrie, Material, Licht, Transparenz, Farbe- und natürlich auch mit eigener Fokussierung aufgrund ihrer architektonischen Ausbildung -Struktur, Aufbau, Ausführung und sogar Transportlogistik-. Aus diesem Grund hat sie sich stets aktiv in die Produktionsprozesse eingebracht.

Als Ergebnis dieser Philosophie gelten Produkte wie das PACKAGING für die limitierte Edition von Joselito 2010 (eine Chrysalide aus Holz und Stoff mit LED innen, die als Verkaufsständer im Geschäft dienen kann, als Transportwagen oder als Tischlampe für zu Hause), CHROMODULAR aus dem Jahr 2000 (ein buntes Regal aus transparentem Methacrylat, das sich aus Einzelteilen zusammensetzt, deshalb einen minimalen Platzbedarf bei Lagerung und Transport aufweist und beim Zusammenbau der verschiedensten Variationsmöglichkeiten keine mechanischen Fixierungen benötigt) sowie die Spüle “MESETAS” (2001) (Übertragung der Kenntnisse aus der Landschaftsarchitektur auf die Arbeitsplatte in der Küche).

Ihre Arbeit erstreckt sich von Prototypen für die Designmöbelausstellung STANDART (2003) oder dem Design

der Küche COCINA GLASSE (2003) für BD bis zur industriellen Entwicklung der Linie FRONTALIS (2003-2005) in Zusammenarbeit mit Rafael Moneo für Roca. Unter den jüngsten Designprojekten gilt es eine Hängelampe zu erwähnen, die mit dem Unternehmen B.Lux für ein Hotel in Barcelona entwickelt wurde.

http://www.moneobrock.com

Kollection

Alphabet

Miles

Kontakt